Begegnungstraining


Beim Begegnungstraining handelt es sich um Spaziergänge bei denen Hund und Besitzer, mit für sie problematischen Situationen Schritt für Schritt konfrontiert werden. Dabei lernt der Hund sich an seinem Zweibeiner zu orientieren, nicht selbst zu agieren zu müssen (z.B in die Leine springen und bellen) und der Mensch die Ruhe zu bewahren und seinen Hund zu "lesen". Dieses Training ist besonders geeignet für Hunde die Angst- oder Aggressionsverhalten gegen Artgenossen und/ oder Menschen zeigen, Hunde bei denen Leinenaggression erkennbar ist, jagdlich ambitionierte Hunde,...

Ziele des Begegnungstrainings:

  • Entspannte Begegnungen mit Menschen und Hunden
  • In schwierigen Situationen richtig reagieren
  • Die Körpersprache und Hundeverhalten zu verstehen
  • Laufen an lockerer Leine
  • Der Hund lernt seinem Menschen zu vertrauen